Sie sind hier: Wandern / Druidensteig
11.12.2017 : 6:44 : +0100

Übersichtskarte Druidensteig

Fernwanderweg Druidensteig

Druidensteig ist "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland"

Stellvertretend für die Arbeitsgemeinschaft nahm Bürgermeister Konrad Schwan (Gebhardshain) die Urkunde in Empfang

08.09.2009
Druidensteig ist „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“
Auszeichnung auf der Messe „TourNatur“ in Düsseldorf

Auf einer Länge von gut 75 km ist mit dem Druidensteig ein Qualitätswanderweg entstanden, der mit den Endpunkten Freusburg und Kloster Marienstatt die Verbandsgemeinden Kirchen, Daaden, Betzdorf und Gebhardshain sowie die Stadt Herdorf durchläuft. Charakteristisch sind die fünf Berghöhen, zu denen das nationale Geotop ‚Druidenstein’ gehört, die dem Wanderweg den Steigcharakter verleihen. Fünf bedeutende und zahlreiche kleinere Kultur- und Industriedenkmäler aus vergangenen Zeiten erzählen entlang des Weges aus der interessanten Geschichte des Westerwalds. An den fünf Wasserläufen Sieg, Heller, Daade, Elbbach und Nister findet man in einer einmaligen Naturlandschaft Ruhe und Erholung. Symbol für den Steig ist eine liegende fünf mit einem kleinen Kreuz, die gleichzeitig ein Hinweis auf den Druidenstein ist, eingerahmt von einem Kreis aus fünf Segmenten.

Bei der Konzeption der Strecke hat sich schon sehr bald herausgestellt, dass der Weg die Qualitätskriterien des Deutschen Wanderverbands erfüllen kann. Die fünf beteiligten Kommunen haben daher Zertifizierungsunterlagen eingereicht, die vom Verband ausdrücklich gelobt wurden. Der Deutsche Wanderverband hat den Druidensteig im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens zum „Qualitätsweg Wander-bares Deutschland“ begutachtet. Die eingereichten Daten wurden sorgfältig gesichtet und vor Ort überprüft. Die Auszeichnung erfolgte Anfang September 2009 auf der Wander- und Trekkingmesse  „TourNatur“ in Düsseldorf durch Petra Hedorfer, Vorstandsvorsitzende der Deutschen Zentrale für Tourismus, und Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbands. Der Verband gratulierte zu der in vorbildlicher Zusammenarbeit erbrachten Leistung zur Förderung eines qualitätsorientierten und nachhaltigen Wandertourismus. Ohne die umfangreichen Vorarbeiten und die fachliche Unterstützung vieler Wanderfreunde hätte man das Projekt nicht realisieren können.

Am Rande der Veranstaltung in Düsseldorf hat sich übrigens bereits der erste Prominente für den Druidensteig interessiert: Reiner Calmund, gestandener Fußball-Manager von Bayer04 Leverkusen und Medienprofi, wünschte den Machern viel Erfolg und wurde herzlich eingeladen, die Region zu erwandern.

Weitere Informationen gibt es unter www.druidensteig.de  oder bei den Touristinformationen in Betzdorf, Daaden, Gebhardshain, Herdorf und Kirchen.